Galeristenverband beklagt US-Strafzölle

27. November 2019 · Galerien & Auktionshäuser

Kristian Jarmuschek, Karin Schulze-Frieling und Thole Rotermund wurden als Vorstand des BVDG-Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler wieder gewählt. Auch ansonsten sei die Mitgliederversammlung „sehr konstruktiv“ verlaufen, dennoch verdüstern sich für den deutschen Kunsthandel die Wolken am Horizont: der BVDG beklagt die „widersinnigen Strafzölle“ der US-Regierung auf den Handel mit Fotografien, Lithografien und Büchern aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich als Reaktion „auf Subventionen des Airbus durch die EU“. Dass Kulturgüter dafür abgestraft werden, „erschließt sich nicht. Auch nicht der Umstand, dass die Strafzölle nur für Deutschland und UK gelten, nicht jedoch für andere EU-Staaten.“ Außerdem will der BVDG Anfang 2020 „in engem Austausch“ mit dem Berliner IFSE-Institut für Strategieentwicklung eine bundesweite Galerienstudie durchführen. http://www.bvg.de

Dazu in Band 243 erschienen: