"Heimspiel" im Kunsthaus Erfurt

23. Mai 2020 · Aktionen & Projekte

„Heimspiel“ heißt die aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Erfurt mit CORNELIA RENZ feat. Hannan Abu-Hussein, Raya Bruckenthal & Raafat Hattab. Sie läuft dort bis zum 24. Juli 2020. Der Titel ist doppeldeutig: im Sport meint diese Vokabel, dass die „Heimmannschaft“ im eigenen Stadion „zu Hause“ antritt und statistisch häufiger gewinnt als die Gastmannschaft, weil sie mehr akustische Untertstützung durch das eigene Publikum erfährt. Bei Cornelia Renz geht es aber auch um das territoriale Verhalten von Fangruppen – nicht nur, dass sie auswärts in den „Gästeblock“ des Stadions geleitet werden, sondern dass im „Revierverhalten“ oft auch „viel Ideologie“ steckt. „Cornelia Renz widmet sich diesem Thema, da sie selbst die Hälfte ihrer Zeit im Ausland – in Israel – verbringt. Dies regte sie dazu an, ihr Verhältnis zur eigenen Heimatregion mit allen ihren Facetten zu untersuchen. Wie in früheren Werkphasen dient ihr Biographisches als Impuls und Material.“ Einführungstext zur Ausstellung: Jörg Scheller, Professor für Kunstgeschichte an der Zürcher Hochschule der Künste, Journalist und Musiker.  http://www.kunsthaus-erfurt.de

Dazu in Band 169 erschienen:

Dazu in Band 220 erschienen: