HIWA K und Ars Viva im S.M.A-K. Gent

5. Februar 2018 · Museen & Institutionen

Hiwa K hat ab dem 10. Februar 2018 eine Einzelausstellung im S.M.A.K. Gent, wo er unter dem Titel „Moon Calendar“ seine Videoarbeiten, Installationen und Performances vorstellt (bis 13. Mai 2018). Der Künstler floh in den 1990er Jahren aus dem Irak. „Persönliche und pragmatische Herausforderungen“ sind Thema seiner Arbeiten und münden in Chiffren über die „Fragilität und Unberechenbarkeit des Lebens“ vor dem Hintergrund der heutigen sozialen und geopolitischen Realität: als Künstler bietet er dem Publikum einen sehr persönlichen Blick auf die Globalisierung und ihre Folgen. – Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft führt seit 1953 den „Ars viva“-Wettbewerb zur Förderung junger Künstler durch. Parallel zu Hiwa K stellen dort in Gent die aktuellen Wettbewerbssieger Anna-Sophie Berger, Oscar Enberg und Zac Langdon-Pole aus. www.smak.be

Dazu in Band 248/249 erschienen: