Il Giardino di Daniel Spoerri

18. April 2019 · Aktionen & Projekte

Bei Seggiano in der Toskana, 80 km südlich von Siena gelegen, schuf Daniel Spoerri 1997 einen 16 ha großen Skulpturengarten („Il Giardino di Daniel Spoerri). In den folgenden Jahren lud er rund 55 Künstler ein, für diesen Garten Skulpturen zu schaffen und dort auszustellen, auch von ihm selbst sind dort 40 Arbeiten zu sehen. Jedes Jahr wird das Programm abgeändert und erweitert. Der Rundgang dauert ca. 3 Stunden und führt an 112 Skulpturen und Installationen vorbei. Öffentlich zugänglich ist der Skulpturenpark von Ostermontag 22. April bis zum 31. März 2019. Für die diesjährige Saison wird eine Installation von Daniel Spoerri eingeweiht: 1983 inszenierte Spoerri ein Eat Art-Bankett für 100 Personen „Déjeuner sous l’herbe“ im Park Montcel (Jouy en Josas). Nach dem Essen wurde der lange Tisch in einem Graben versenkt und mit Erde zugeschüttet. „27 Jahre später wurde an dieser Stelle vom Institut für präventive archäologische Forschung des französischen Staates (INRAP) ein Teilstück der Festtafel freigelegt. Es handelt sich wohl um die erste archäologische Bergung moderner Kunst. Im Jahr 2016 fand eine zweite Grabung statt und ein weiteres etwas größeres Stück wurde geborgen. Die Reste der Arbeit „ Déjeuner sous l’herbe“ sind danach in der Erde verblieben, nun aber nicht mehr zugänglich. Nach der plastischen Abformung der Planumflächen fertigte die Gießerei „3 V – Fusioni d’Arte“ drei Bronzeabgüsse an. Einer dieser Abgüsse hat nun den Weg“ in den Skulpturengarten gefunden. http://www.danielspoerri.org/deutsch/info.htm

Dazu in Band 159 erschienen: