Koalition für Kultur- und Kreativwirtschaft gegründet – www.kunstforum.de

Koalition für Kultur- und Kreativwirtschaft gegründet

27. Oktober 2021 · Kulturpolitik

Verschiedene privatwirtschaftliche Interessenvertretungen aus den Bereichen Bücher und Mode, Journalismus, Musik, Spiele, TV, Radio und Film, Kulturveranstaltungen, Galerien, Architektur und Design haben sich zur „Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland (k3d)“ zusammengeschlossen. Das „offene Bündnis“ wurde erstmals am 6. Juli 2021 vorgestellt und will künftig „gegenüber der Politik Dialogpartner und Impulsgeber für die gemeinsamen Interessen der Branche sein und die Relevanz dieses Wirtschaftszweigs stärker in der Öffentlichkeit vermitteln“. Der Koalition gehören u.a. der Bundesverband Musikindustrie e.V., der D utscher Designtag e.V., der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e. V. sowie Lobbyverbände aus den Bereichen Publizistik und Medien an. www.k3-d.org

Dazu in Band 250 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK