Köln: Klangkunst an St. Cäcilien

10. Juni 2019 · Aktionen & Projekte

In der Kölner Kirche St. Cäcilien ist heute das Schnütgen Museum untergebracht. Im dortigen Garten inszenieren „Merzouga“ (die Computermusikerin Eva Pöpplein und der Radio-Autor Janko Hanushevsky) vom 19. bis zum 30. Juni 2019 eine begehbare Klanginstallation. Lautsprecher sind „wie Klangblüten“ in die Beete gepflanzt, als Nachempfindung der alten Klostergärten – die romanische Kirche war bis ins 15. Jh. die Klosterkirche des Damenstifts St. Cäcilien und anschließend bis 1982 jene des Klosters Maria zum Weiher. Die heute recht karge Grünfläche zwischen Hahnenstr. und Kirchenbau gemahnt allerdings ohne solch eine Klangkunst-Installation sonst überhaupt nicht an den alten Klostergarten, der nun für elf Tage zum „Klanggarten“ wird. Zu hören sind u.a. „Klänge vergessener Kulturen“, was an dieser Stelle durchaus Sinn macht, denn nur ein paar Schritte entfernt befindet sich das Rautenstrauch-Joest-Museum mit seiner ethnologischen Sammlung.

Dazu in Band 182 erschienen: