Kölnisches Stadtmuseum: Interimslösung nach Wasserschaden

6. Dezember 2018 · default

Im Sommer 2017 war das Ausmaß eines Wasserschadens so groß, dass die Räume des Kölnischen Stadtmuseums im Zeughaus nicht mehr genutzt werden können. Das Museum soll jedoch ohnehin ein neues Domizil in Domnähe beziehen, wo die Stadtoberen derzeit eine neue „Historische Mitte“ mit einer Museumsmeile planen. Der Baubeginn steht freilich noch nicht fest; dennoch macht eine aufwändige Sanierung des Zeughauses derzeit keinen Sinn, solange noch nichts über eine zukünftige Verwendung der Räume beschlossen ist. Das Kölnische Stadtmuseum soll als Interimslösung daher 2019 in das leerstehende ehemalige „Kaufhaus Franz Sauer“ an der Minoritenkirche umziehen und 2020 seinen Publikumsbetrieb dort aufnehmen. Der Mietvertrag für diese Zwischenlösung ist auf zehn Jahre terminiert. http://www.koelnisches-stadtmuseum.de