Kulturerbejahr: Fortsetzung erwünscht

21. Juli 2019 · Kulturpolitik

Unlängst zog man Bilanz über das Europäische Kulturerbejahr 2018: „32 europäische Länder haben sich am Themenjahr beteiligt, allein in Deutschland gab es mehr als 400 Projekte mit 1.500 Veranstaltungen und mehr als 100.000 Besucherinnen und Besuchern.“ In dieser Breite sei die Initiative „mehr als nur klassischer Denkmalschutz“ gewesen. Olaf Zimmermann vom Deutschen Kulturrat wünscht sich für 2020 eine Fortsetzung des Programms: „Das Kulturerbejahr sollte weiter gehen. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 ist eine wunderbare Möglichkeit den nächsten Schritt zu tun.“

Dazu in Band 139 erschienen: