Lutz Bacher gestorben

16. Mai 2019 · Personalien

Lutz Bacher starb im Alter von 75 Jahren. Den Namen hatte sich die Künstlerin als Pseudonym zugelegt; „als ihr Name in den 70er-Jahren erstmals in Berkeley in Kalifornien auftauchte, wusste man nicht, ob ein Mann oder eine Frau dahintersteckte“, schreibt Sabine Maria Schmidt in einer Monografie über Lutz Bacher in „Kunstforum“ Bd. 257. Bacher arbeitete mit Video, Installation, Sound, Film und Fotografie, widersetzte sich dabei den Mechanismen des Kunstmarkts, gegen das „Markenartikelphänomen“ der Wiedererkennbarkeit von Werken mittels eines durchgängigen persönlichen Stils und damit auch gegen jegliche kunstwissenschaftliche Kategorisierung. In ihren thematischen Auseinandersetzungen um Identität, Sexualität und Körperlichkeit nahm sie vieles vorweg, womit sich eine heutige jüngere Künstlergeneration inhaltlich befasst.