Manifesta-Direktorin Hedwig Fijen ist „Europäische Kulturmanagerin des Jahres 2019"

12. November 2019 · Preise

Kunsthistorikerin und Gründungsdirektorin der Manifesta, Hedwig Fijen, wurde am gestrigen Abend im Rahmen des „Europäischen Kulturmarken-Awards“ auf der Zeche Zollverein in Essen mit der Auszeichnung „Europäischer Kulturmanager des Jahres 2019“ geehrt. Die Niederländerin gründete 1993 die europäisch-nomadische Biennale, die bis dato in mehr als 12 Städten Europas stattgefunden hat. Kommenden Sommer ist die Manifesta zu Gast in Marseille, im darauffolgenden Jahr in Pristina im Kosovo. Das durch Europa wandernde Kunstprojekt behandelt soziale und politische Themen von aktueller Relevanz, den konzeptionell-institutionellen Rahmen entwickelt bis heute Hedwig Fijen:“Manifesta hat uns bei unserer Mission, die Stadt durch Kultur zu verändern, sehr geholfen, indem sie zusätzliche staatliche Mittel für kulturelle Aktivitäten und Tourismus bereitgestellt hat. Sie hat die bereits existierenden Momente verstärkt, auch wenn sie versteckt waren: Koexistenz und Selbstvertrauen, Harmonie zwischen Ethik und Ästhetik“ hieß es von Seiten des Bürgermeister Palermos, Leoluca Orlando, nach der dortigen Manifesta 12.

Dazu in Band 241 erschienen:

Dazu in Band 255 erschienen:

Dazu in Band 228 erschienen: