Marina Abramović: Professur in Essen – www.kunstforum.de

Marina Abramović: Professur in Essen

6. Juli 2022 · Hochschulen

Marina Abramović übernimmt zum Wintersemester für ein Jahr lang die Pina Bausch-Professur an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Die Professur ist nach der 2009 gestorbenen Wuppertaler Tanzkünstlerin Pina Bausch benannt, die an Folkwang Universität ihre Tanzausbildung erhielt. Marina Abramović führt seit 1973 Performances durch, in denen sie sehr oft die physischen und psychischen Grenzen auslotet. In Essen will die in vier Arbeitsphasen mir 25 Studierenden aus den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft zusammen arbeiten. Dies ist nicht die erste Professur der Künstlerin: Von 1990 bis 1991 hatte sie eine Gastprofessur an der Académie des Beaux-Arts in Paris und an der Hochschule der Künste in Berlin. Von 1992 bis 1996 war sie Professorin an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, von 1997 bis 2004 Professorin für Performance an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Dazu in Band 256 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK