Museum Ulm: Computerspiele und Schatten

8. November 2018 · Museen & Institutionen

Vom 11.11.2018 bis zum 28.4. 2019 präsentiert das Museum Ulm die Ausstellung „Obumbro SchattenKunst. ComputerSpiel“. Die Ausstellung „will das Computerspiel erstmals in seiner medialen Einzigartigkeit und ästhetischen Bedeutsamkeit begreifen. Zu diesem Zweck wird mit der Figur des Schattens ein besonderer Aspekt“ herausgestellt, der geistesgeschichtliche Bezüge des Computerspiels mit Kunst, Philosophie und Religion erkennen lässt. „Im Zeichen des Schattens“ kombiniert die Ausstellung Computerspiele mit frühneuzeitlichen Gemälden, barocken Emblem- und zeitgenössischen Kinderbüchern, mit Comics, Zeichnungen, Werbeplakaten, Fotografien, Filmen, Schattenspielfiguren und multimedialen Installationen. Insgesamt sind über 90 Exponate zu besichtigen, darunter Filmausschnitte, etwa aus Murnaus „Nosferatu“ oder eine grafische Darstellung des Barock-Künstlers Samuel van Hoogstraten. http://www.museum.ulm.de.

Dazu in Band 176 erschienen:

Dazu in Band 176 erschienen: