Nachruf auf C.O. Paeffgen

20. Juni 2019 · Personalien

C.O. Paeffgen ist mit 86 Jahren gestorben. Dem in Köln geborene Maler und Bildhauer gelang es über ein halbes Jahrhundert das System „Kunst“ mit Unmittelbarkeit und Raffinesse zu reflektieren. Sei es über die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit als Materiallager über Neuzusammenstellungen von Fundgegenständen oder über seine reduzierte – oftmals herrlich ironische – Bildwelt. Letzteres zeigt sich insbesondere bei seinen Arbeiten mit Zeitungsausschnitten und Fotos, in denen er scheinbar mit Filzstift nachgezeichnete Bilder aus Zeitungen auf die Leinwand bringt.

Ein Künstler, dessen Retrospektive 1999 im Museum Ludwig oder dessen diesjährige Ausstellung in der Galerie Ruttkowksi68 vielen noch immer im Gedächtnis geblieben sind.

 

Dazu in Band 221 erschienen:

Dazu in Band 147 erschienen: