Otto Piene - Alchemist und Himmelsstürmer im Arp-Museum

22. März 2019 · Preview

Das Arp-Museum Rolandseck zeigt bis zum 5. Januar 2020 die Ausstellung „Otto Piene -Alchemist und Himmelsstürmer“. „Anlässlich des großen ZERO-Abschlussfests 1966 war Piene…bereits zu Gast in Rolandseck…“ Er „entwickelte seine Kunst zeitlebens weiter, wie die Ausstellung in rund 60 Leinwänden, Keramiken und Lichtarbeiten zeigt. Zentral in Pienes Werk ist das Überschreiten der traditionellen Werkgrenzen hin zu einer sinnlichen Erfahrung von Licht und Raum. Diese Sinnlichkeit wird in den abstrakten Raster- und Feuerbildern wie auch in den Keramiken durch die spezifische Behandlung der Oberflächen in Farbe, Struktur und Relief erzielt. In verschiedenen Werkgruppen zeigt sich dabei ein verbindendes Element: Der Kreis – eine formale Konstante und zugleich ein Symbol für die Unendlichkeit des Raums. Diese Symbolik führt Piene weiter in Bezügen zum Kosmos, dem Firmament und den Gestirnen. Die kosmischen Referenzen finden sich in seinen Werktiteln und werden vor allem im eigens rekonstruierten Lichtraum Jena von 2007 erlebbar. Als sinnbildliche Eroberung des Himmels erweitert eines der berühmten Inflatables die Rolandsecker Ausstellung in den Außenraum…“ https://arpmuseum.org

Dazu in Band 232 erschienen:

Dazu in Band 229 erschienen: