Sobey Art Award in Salzburg vorgestellt

12. Oktober 2018 · Preise

Joi T. Arcand, Jordan Bennett, Kapwani Kiwanga, Jeneen Frei Njootli und Jon Rafman stehen auf der Shortlist für den Sobey Art Award. Mit der Auszeichnung werden neue Entwicklungen in der kanadischen Kunst gefördert. In diesem Jahr wird das Preisgeld in Höhe von 240.000 US-Dollar folgendermaßen aufgeteilt: 100.000 US-Dollar bekommt der Gesamtsieger, je 25.000 US-Dollar die vier nominierten Künstler auf der Shortlist und jeweils 2.000 US-Dollar gehen an jeden der verbleibenden zwanzig Longlist-Kandidaten. Die fünf Finalisten stellen bis zum 10. Februar 2019 in der National Gallery of Canada in Ottawa aus. Eine europäische Auftaktveranstaltung fand im Salzburger Kunstverein statt, wo Seamus Kealy, Kunstvereinsdirektor und Juror für den Preis, sowie Josée Drouin-Brisebois, leitende Kuratorin für zeitgenössische Kunst an der National Gallery of Canada und Juryvorsitzende, den Zweck des Wettbewerbs zur Förderung der künstlerischen Vielfalt erläuterten. http://www.salzburger-kunstverein.at/at/termine-news/aktuell/2018-10-10/sobey-art-award