Staatsbibliothek: Sanierung fast abgeschlossen

13. August 2019 · Museen & Institutionen

Die Erneuerung der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden ist fast abgeschlossen; im August oder September 2019 soll mit einem Festakt im Museum Hamburger Bahnhof die Schlüsselübergabe erfolgen. Danach erfolgt der Umzug der Bestände und der Büros in das sanierte Gebäude, dass dann solange geschlossen bleibt. Anfang 2020 kann der Betrieb aufgenommen werden. Der Bestand umfasst u.a. 10 Mill. Bücher, 18.000 originale Handschriften und ein Bildarchiv mit 13,5 Mill. Bildern. Ergänzt wird der Betrieb künftig durch ein neues 885 qm großes Bibliotheksmuseum mit einer Dauerausstellung über die Geschichte der Staatsbibliothek, einer „Schatzkammer“ mit besonderen Raritäten und Wechselausstellungen. Für die Einrichtung dieser drei Ausstellungsbereiche stehen 1,25 Mill. Euro zur Verfügung. Das Bibliotheksmuseum ist dann an der Nahtstelle zwischen dem sanierten Altbau und den Neubauten zugänglich. Dieser Gebäudekomplex Unter den Linden soll von nun an den Charakter einer historischen Forschungsbibliothek haben. Der zweite Standort am Kulturforum am Potsdamer Platz hingegen wir dann einen Schwerpunkt als Forschungsbibliothek der Moderne haben. Auch hier werden bei laufendem Betrieb Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.