Start des digitalen Festivals FEMINALE DER MUSIK

7. April 2020 · Aktionen & Projekte

Unter dem Titel FEMINALE DER MUSIK – Female Composers findet vom 06. April bis zum 01. Mai das vierwöchige digitale Festival des ZKM statt, das den leider häufig im Konzertsaal zu wenig repräsentierten Komponistinnen Ehre zollt und ihre Musik ins heimische Wohnzimmer holt: „Zu jeder Zeit und in jeder Biografie einer Komponistin gab es Hindernisse, wie gesellschaftliche Zwänge, Neid und Engstirnigkeit männlicher Kollegen oder gar Berufsverbote, die diese bemerkenswerten Musikerinnen überwinden mussten, um kreativ arbeiten und veröffentlichen zu können. Einige waren zu Lebzeiten sehr bekannt, gerieten nach ihrem Tod aber in Vergessenheit. Noch heute, im vordergründig offenen und demokratischen Informationszeitalter, wird Komponistinnen die Erlernung, Ausübung und Lehre in konservativen Strukturen erheblich erschwert.“ Täglich werden ab 18 Uhr unter zkm.de/feminale-der-musik ein bis zwei ausgewählte Positionen vorgestellt: vom 17. Jahrhundert bis heute, darunter Francesca Caccini (1587-1640), Wilhelmine von Bayreuth (1709-1748), Lili Boulanger (1893-1918), Clara Faisst (1872-1948) sowie zeitgenössische Komponistinnen wie Olga Neuwirth, Rebecca Saunders und Adriana Hölszky. Ergänzt werden die Hörbeispiele durch Hintergrundinformationen, Live-Schaltungen mit Interviews sowie ausgewählte Screenings. Mehr Informationen unter zkm.de/feminale-der-musik

Dazu in Band 257 erschienen:

Dazu in Band 135 erschienen: