steirischer herbst: Paranoia TV

17. Juni 2020 · Aktionen & Projekte

„Eine experimentelle Neuinterpretation des Festivals“ kündigen die Macher des diesjährigen steirischen herbstes (24. September bis 18. Oktober 2020) an. Mirela Baciak, Ekaterina Degot (Intendantin und Chefkuratorin), Henriette Gallus, Dominik Müller, Christoph Platz sowie David Riff kuratieren ein Programm unter dem Stichwort „Paranoia TV“. „Die Angst vor einer zweiten“ Covid19-Infektionswelle „fördert eine Abscheu vor öffentlichen Räumen – und vor dem Atem potenziell ansteckender Fremder. Noch grundlegender aber ist die Angst vor uns selbst… Offensichtlich ist das Virus nicht schuld an Fremdenfeindlichkeit, an einem als hygienische Norm getarnten Rassismus, an allgegenwärtiger Überwachung und an radikaler Ungleichheit. All das war bereits ’normal‘, und es ist diese ‚Normalität‘, die das Virus hervorgebracht hat – und die wir fürchten sollten. Anstatt diese Themen zu verdrängen, setzt sich der steirische herbst direkt mit ihnen auseinander, indem er sich als Medienkonzern neu erfindet. Paranoia TV nennt sich der Kanal für das Unheimliche und Beunruhigende…“ Auf der Website werden Talkshows, Fernsehserien und Live.Gesprüche ausgestrahlt. „Einige Programme könnten sich zu physischen Interventionen auf den Straßen von Graz und der Steiermark ausweiten, während reale Ereignisse und Performances ihren Weg von ebendiesen Straßen in Live-Übertragungen und Nachrichtenberichte finden.“ Aufgelistet sind künstlerische Beiträge von Lawrence Abu Hamdan, Akinbode Akinbiyi, Jérôme Bel, Neïl Beloufa, Christian von Borries, Sergey Bratkov, Alexander Chernyshkov, Pauline Curnier Jardin, Josef Dabernig, Nika Dubrovsky & David Graeber, Vadim Fishkin, Dani Gal, Thomas Geiger, Gelitin, Tamar Guimarães in Zusammenarbeit mit Luisa Cavanagh und Rusi Millán Pastori, Rana Hamadeh, Janez Janša, Lina Majdalanie & Rabih Mroué, Michikazu Matsune, Ingo Niermann, Lulu Obermayer, Ahmet Öğüt, Diederik Peeters, Joanna Piotrowska, Alexandra Pirici & Jonas Lund, Hendrik Quast & Maika Knoblich, Judy Radul, Joanna Rajkowska und Robert Yerachmiel Sniderman, Roee Rosen, Susanne Sachsse / Marc Siegel / Xiu Xiu (Jamie Stewart), Igor Samolet, Liv Schulman, John Smith, studio ASYNCHROME, Sung Tieu, Theater im Bahnhof, Clemens von Wedemeyer und Anna Witt sowie Diskussionsrunden mit Herwig G. Höller, Srećko Horvat, Adam Kleinman, Milo Rau und Hito Steyerl.http://www.steirischerherbst.at

Dazu in Band 237 erschienen: