Ulrich Schumacher gestorben

19. April 2021 · Personalien

Ulrich Schumacher, Kunsthistoriker, starb im Alter von 79 Jahren. Er hatte den Nachlass seines Vaters, des Malers Emil Schumacher, der Stadt Hagen überlassen und damit den Grundstein für die Gründung eines Emil Schumacher-Museums dort gelegt. Das Museum wurde 2009 in einem eigens errichteten Neubau eröffnet; Ulrich Schumacher blieb bis zu seinem Tod Vorsitzender der gemeinnützigen Emil Schumacher-Stiftung, die das Museum betreibt. Der Stiftung gehören rund 500 Werke Emil Schumachers aus den Jahren 1936 bis 1999. Ulrich Schumacher hatte nach seiner Promotion 1972 die Schenkung des Sammlerehepaares Margrit und Bernhard Sprengel an die Stadt Hannover katalogisiert, ging 1976 als Museumsdirektor nach Bottrop und war dort 1983 Gründungsdirektor des Josef Albers Museums, dessen Programmpolitik er dann zwei Jahrzehnte bis 2003 lang prägte. Danach ging er in Frühpension, um sich dem Aufbau des Hagener Emil Schumacher-Museums zu widmen.

Dazu in Band 131 erschienen: