Verena Dengler und Suellen Rocca in der Wiener Secession

1. Juli 2020 · Museen & Institutionen

Die Wiener Secession zeigt vom 3. Juli bis zum 6. September 2020 im Hauptraum eine Ausstellung von Verena Dengler mit dem Titel „Die Galeristin und der schöne Antikapitalist auf der Gothic G’stettn (Corona Srezessionsession Dengvid-20 🙂“) Im Grafischen Kabinett ist vom 3. Juli bis zum 8. November 2020 außerdem eine Werkschau von Suellen Rocca zu sehen.
Dengler lässt im Ausstellungsraum eine „Landschaft“ „aus einem Teich – der sich auf den Badeteich Hirschstetten am Stadtrand von Wien bezieht – und einer ihn umgebenden, wildwuchernden Brachfläche oder „Gstettn“ als Sinnbild für anarchische Gegenkultur entstehen… Die Gründungszeit der Secession mit ihren blumenreich dekorierten Verkaufsausstellungen war für die Künstlerin ebenso ein Bezugspunkt bei der Konzeption der Ausstellung, die sie im Dialog mit der Religionshistorikerin Barbara Urbanic entwickelte, wie ihre Auseinandersetzung mit dem ‚allgegenwärtigen Erbe der Romantik‘ (Urbanic). Ihr zugeschriebene Eigenschaften wie die Betonung der Individualität und des Gefühls, die Suche nach dem Erhabenen und gleichzeitig ihre ‚dunkle Seite‘ in Form von Melancholie, Gesellschaftskritik und Kulturpessimismus durchziehen bis heute als mehr oderweniger deutlich sichtbares Substrat subkulturelle Jugendbewegungen und Gegenkulturen,zeitgenössische populäre wie klassische Musik u.v.m.
„Die Installation von Suellen Rocca im Grafischen Kabinett ist die letzte von der Künstlerin noch zu Lebzeiten konzipierte Ausstellung. Ihre Arbeiten zeigen und ihre Ideen posthum umsetzen zu können, ist für die Secession von besonderer Bedeutung. Sie plante, eine Reihe neuer Gemälde und Zeichnungen in Verbindung mit Gemälden aus jüngerer Zeit – Departure (2012),At Sunset (2013) undNight(2014) – in einem installativen Setting mit einem simplen Bett und Paravent zu zeigen. Neben dem Konzept für ihreAusstellung hat Rocca auch an einem Künstlerbuch mit weiteren Zeichnungen und Skizzen gearbeitet,die die Secession ihrem Entwurf entsprechend im Format eines Leporellos herausgibt. http://www.secession.at

Dazu in Band 204 erschienen: