VR-Kunstpreise vergeben

12. Mai 2021 · Preise

Lauren Moffatt belegte den ersten Platz im Wettbewerb um den VR KUNSTPREIS der Deutschen Kreditbank DKB in Kooperation mit CAA Berlin (5.000 Euro). Der zweite Preis mit 4.000 Euro ging an Patricia Detmering. Armin Keplinger wurde der dritte Preis ( 3.000 Euro) zugesprochen. Banz und Bowinkel sowie Evelyn Bencocova erhielten eine Erwähnung der Jury und eine zusätzliche Förderung von je 2.500 Euro. Die Jury urteilte, Moffatts Arbeit „IMAGE TECHNOLOGX ECHOS“ besteche „durch ihre vielschichtige Verschränkung von Installation im Ausstellungsraum und virtuellen Welten.“ Detmering wurde für eine „Verschränkung der aus Aquarellen bestehenden virtuellen Welt mit der Inszenierung im Ausstellungsraum“ ausgezeichnet, und Keplinger wegen seiner „minimalistischen und stringenten Formensprache“.  https://vrkunst.dkb.de/