Erfurter Kunstmesse Artthuer abgesagt

8. März 2021 · Messen & Märkte

Nach einer ersten Verschiebung im Herbst 2021 auf Mai 2021 mussten der Verband Bildender Künstler Thüringen (VBKTh) und die Messe Erfurt die Kunstmesse Artthuer nun endgültig absagen. Als Grund nannten sie „die Infektionslage im Land“ – in der zweiten Märzwoche lag in Erfurt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 86, und im nur 90 km entfernten Greiz gar bei 258. Schulen und Kitas bleiben derzeit dort geschlossen; landesweit wurde für ein Inzidenzwert von 135 errechnet. Dass in zwei Monaten wieder ein normales Alltagsleben und damit ein Messebesuch für „breites Publikum“ möglich sei, glaubt in Erfurt niemand, und so teilen Michaela Hirche, Geschäftsführerin des VBKTh, und der Messe-Geschäftsführer Michael Kynast, mit: „Keines der bisher diskutierten Stufenplanmodelle und Szenarien rechtfertigt den erhöhten Planungsaufwand“. Mit einem Hygienekonzept, das Kontaktbeschränkungen und strikte Limitierung der Besucherzahlen umfasse, könne die Kunstmesse ihre Aufgabe als „als Plattform für Kunsthandel, Begegnung und Kommunikation“ nicht umsetzen. Als nächsten Termin peilen die Messegesellschaft und derVBKTh nun den 4. bis 6. November 2022 an. http://www.kunstmesse-thueringen.de/