KUNSTFORUM International - Die Zeitschrift für alle Bereiche der bildenden Kunst
Finden Sie über 25.000 Texte und 200.000 Bilder in der wohl umfangreichsten Dokumentation der aktuellen Kunstgeschichte.
Band 262 "Borderlines" -
"Heather Dewey-Hagborg und Chelsea E. Manning, Probably Chelsea, 2017, Installation, Software-generierte Porträts auf der Grundlage von DNA-Proben von Chelsea Manning, Ausstellungsansicht Uncanny Values, © Heather Dewey-Hagborg, Courtesy: Künstlerin und Fridman Gallery, New York
Zum Artikel
AKTUELLER BAND

Borderlines

Kunst I Nichtkunst I Nichtkunstkunst

Entgrenzung, Erweiterung und der letztliche Ausstieg aus dem eigenen Diskurs: Was ist Kunst heute und wo liegen die Grenzen? Im 20. Jahrhundert erweiterte Joseph Beuys den Kunstbegriff und ließ das Bildnerische ... WEITERLESEN ganz hinter sich. Christoph Schlingensief sah einige Jahre später „keine Trennung mehr zwischen Kunst und Politik, Politik und Leben, Leben und Kunst“ und befand: „Das gehört ab sofort alles zusammen.“ Tatsächlich prägen mittlerweile medial übergreifende Künste in Allianzen mit anderen Kunstformen und Bildkulturen wie etwa Comics und Games, Forschungsprojekten oder sozialen und politischen Praktiken, die manchmal kaum noch künstlerische Merkmale aufweisen, den Eindruck der Biennalen und anderer Kunstgroßveranstaltungen oft am nachhaltigsten. Der vorliegende KUNSTFORUMBand „Borderlines | Kunst – Nichtkunst – Nichtkunstkunst“ bringt mit Bildern, Texten und Statements von Publizisten, bildenden Künstlern, Designern und Kuratoren diverse Grenzphänomene der Kunst patchworkartig zusammen. Dabei geht es nicht darum, pauschale Antworten zu geben, was Kunst ist und was nicht, sondern darum, das weite Spektrum der Fragen rund um die Entgrenzungen der Kunst und Künste noch weiter werden zu lassen und die Tiefe der Transformationsprozesse sichtbar zu machen. VERBERGEN


KUNSTFORUM International
im Vorteilsabo
  • Printausgabe + Digitalzugang und E-Paper inklusive
  • Inspiration und Online-Recherche in allen bisher erschienenen Bänden
  • flexibel mit dem aktuellen, letzten oder nächsten Band einsteigen
  • immer einfach kündbar
Kunstforum Probe lesen
Newsletter
  • Die wichtigsten Kunstnachrichten der Woche per E-Mail
  • Besondere Angebote, kostenfreie Artikel und Empfehlungen aus dem KUNSTFORUM Web
  • Jederzeit kündbar

(Beispiele, Hinweise: Datenschutz, Analyse, Widerruf)



KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kaspar König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK