Frankfurt: Symposion „Performance Society“

14. Januar 2020 · Aktionen & Projekte

Am 25. und 26. Januar 2020 findet im MMK Frankfurt ein Symposion „Performance Society“ mit Beiträgen von Gurminder K Bhambra, Aria Dean, Rainer Forst, Markus Gabriel, Geoffroy de Lagasnerie, Natasha Lennard, Matteo Pasquinelli, Nina Power, Tiziana Terranova sowie Lea Ypi statt. „Im Rahmen der Ausstellung Museum, in der die Kunst Räume für das Andere und deren Sichtbarmachung, für Freiheit, Transgression und Widerständigkeit öffnet, möchte das Symposium einladen, gemeinsam über die Gesellschaften nachzudenken, in denen wir leben – und leben wollen… Das Symposium Performing Society ist der Frage gewidmet, wie Gesellschaften in ihren aktuellen Bewegungen und zukünftigen Formationen gedacht werden können. Brauchen wir neue Begriffe oder gilt es, mit bestehenden Begriffen anders zu arbeiten? Die Imagination und Konstruktion des Sozialen, das Verhältnis von Immigration und Klasse, die Performativität von Macht und Fortschrittsglauben werden diskutiert ebenso wie das Politische als Konzept, als Sprachhandlung oder als epistemologische und soziale Gerechtigkeit…“ Zu der Ausstellung „Museum“ (bis 16. Feb. 2020) hat Christian Huther eine Rezension in „Kunstforum“ Bd. 264 (S. 253 f.) veröffentlicht. https://www.mmk.art

Dazu in Band 264 erschienen: