Jahresprogramm der Wiener Secession

28. November 2019 · Museen & Institutionen

Die Wiener Secession beginnt ihr Jahresprogramm 2020 mit einer Ausstellung von John Akomfrah im Hauptraum und mit Michel E. Smith in der Galerie und im Grafischen Kabinett (21. Feb. bis 19. April 2020). Akomfrah ist aus Ghana gebürtig und lebt als Künstler, Autor und Filmregisseur in London. Er war 1982 Mitbegründer des Black Audio Film Collective. Eine Installation mit Film-Screenings war zuletzt als Wanderausstellung im Museo Nacional Thyssen-Bornemisza (Madrid), im Bildmuseet Umeå (Schweden), im Boston Institute of Contemporary Art und im Museu Coleção Berardo (Lissabon) zu sehen. Die übernächste Ausstellung der Wiener Secession bestreiten dann ab Ende April 2020 Carlos Bunga und Sophie Thun. https://www.secession.at/