Johann König eröffnet Dependance in Wien – www.kunstforum.de

Johann König eröffnet Dependance in Wien

9. Oktober 2021 · Galerien & Auktionshäuser

Die Berliner König Galerie hat in Wien eine Dependance eröffnet. Sie befindet sich im ehemaligen Verkehrsbüro-Gebäude am Beginn des Naschmarkts, das von dem Gastronomen Martin Ho künftig als „Kleines Haus der Kunst“ betrieben wird. Die erste Ausstellung zeigt „One Decade Of Female Sculptors“ versammelt über 30 Skulpturen zeitgenössischer Künstlerinnen und eröffnet neue Perspektiven auf die Bedeutung weiblicher Positionen in der Bildhauerei Sie nach den Worten von Galerist Johann König „keine Verkaufsausstellung“. Prinzipiell zu erwerben sind die mehr als 30 Skulpturen natürlich dennoch, allerdings nicht bei König, sondern bei der Galerie, welche die betreffende Künstlerin vertritt, etwa die Wiener Galerien Krinzinger oder Nächst St. Stephan. Zu sehen sind u.a. Arbeiten von Isa Genzken, Jessica Stockholder, Monica Bonvicini, Katharina Grosse, Helen Marten, Brigitte Kowanz, Xenia Hausner, Eva Schlegel und Anne Schneider. Die Leitung der neuen Räume übernimmt Katharina Abpurg, die bereits auf eine langjährige Erfahrung im Kunstbetrieb zurückblicken kann. Stationen ihrer Karriere bilden die Galerien Christine König und Krinzinger, Sotheby’s, viennacontemporary und zuletzt SPARK Art. Fair.  König will die 2.000 qm des ehemaligen Veranstaltungssaales zunächst für die kommenden drei Jahre bespielen und gibt sich über die Zukunft solcher Kunsträume optimistisch: Die „Tiroler Landeszeitung“ zitiert ihn jedenfalls mit den Worten: „Das Interesse geht immer mehr in Projekte wie dieses hier anstatt in Messen. Der Verkauf findet zunehmend anderswo statt.“ In der nächsten Ausstellung bespielt Erwin Wurm den Saal. https://www.koeniggalerie.com/ 
https://kleineshausderkunst.at/

Dazu in Band 262 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK