John M Armleder in der Schirn Kunsthalle

14. Juni 2019 · Museen & Institutionen

Vom 7. Juni bis zum 1. September 2019 präsentiert die Schirn Kunsthalle Frankfurt den Konzept-, Perfor­mance- und Objekt­künst­ler John M Armleder mit neuen raum­fül­lende Instal­la­tio­nen im Innenb- und Außenraum, die der Künstler eigens für die Ausstel­lung entwickelt hat. „Basie­rend auf dem forma­len Reper­toire der Moderne – Konstruk­ti­vis­mus, Op-Art, Pop, gesti­sche und abstrakte Male­rei, aber auch Design – findet er poeti­sche und ironi­sche Kommen­tare zu unse­rer heuti­gen Wirk­lich­keit und dem Status der Kunst… Oft verwen­det er Versatz­stü­cke aus frühe­ren Werken und mischt unter­schied­lichste Medien und Mate­ria­lien. Für die Schirn wird Armle­der in der Rotunde eine Instal­la­tion aus zwan­zig in unter­schied­li­chen Höhen ange­brach­ten Disco­ku­geln reali­sie­ren, die sich in den eigens mit Spie­gel­fo­lie verklei­de­ten Fens­tern des öffent­lich zugäng­li­chen Raums multi­pli­zie­ren. Im Innen­raum kombi­niert er im großen Saal weitere Werke und Instal­la­tio­nen, darun­ter neue Pour Pain­tings, orts­spe­zi­fi­sche Wand­ar­bei­ten sowie Skulp­tu­ren, etwa eine auf den Kopf gestellte doppelte Kinder­rut­sche…“ https://www.schirn.de

Dazu in Band 235 erschienen: