Kunst-Durchgangszone: "But first, Coffee" im ≈ 5

17. Oktober 2019 · Aktionen & Projekte

Das ≈ 5 versteht sich als unabhängiger Non-profit-Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst, der aufgeteilt auf zwei ursprünglich kommerziell genutzte Schaufenster, in der U-Bahn-Unterführung am Kölner Ebertplatz, eine Trennung zwischen musealer Ausstellungsfläche und öffentlichem Raum herausfordert. Die dadurch entstehende Korrelation wird durch das soziale Umfeld der Durchgangszone verstärkt, die medial oftmals als Drogenumschlagplatz deklariert wurde. Zwischen Drogenkonsum und Kapitalismus gefangen, von Passanten beobachtet und am Ende doch ignoriert? Die bis zum 01. November laufende Ausstellung „But first, Coffee“ von Bora Akinciturk diskutiert diese schmale Grenze und stellt die Frage, wann aus Passivität Voyeurismus und anknüpfend vielleicht sogar Handlungen werden. http://ung-5.com/

Dazu in Band 260 erschienen: