Kunstnothilfe

8. April 2020 · Aktionen & Projekte

Eine private Initiative hat eine Kunstnothilfe ins Leben gerufen für diejenigen, denen jetzt Ausstellungs- und Auftrittsmöglichkeiten durch die Kontaktsperreverordnungen wegbrechen. Über die Vergabe der Zuwendungen bis zu 1.000 Euro entscheidet ein Beirat. Im Kuratorium sitzen u.a. die Pianistin Hanni Liang, der Kabarettist Christoph Sieber und der Schauspieler Götz Otto. „Die Mittel kommen von privaten Menschen und Unternehmen. Der Antrag kann online in sehr kurzer Zeit gestellt werden und die Vergabe erfolgt sehr schnell und unbürokratisch.“ Die Zuwendungen müssen nicht zurück gezahlt werden. Infos: https://elinor.network/kunstnothilfe/