Dossier: exhibit! Was passiert, wenn Ausstellung, ausgestelltes Werk und Kunstwerk zunehmend verschwimmen? Über das Ausstellen als  künstlerisches Handlungsfeld Jetzt lesen Praxis“ versammelt mithilfe neuer Perspektiven die vielfältigen Ausformungen des Ausstellens und geht dabei nicht nur der Frage nach, wie Künstler_innen das Zeigen – von Kunst – konzipieren, sondern vor allem wie sie dieses Zeigen – als Kunst – praktizieren.

Luleå Biennial zum Thema „Time of Earth“

21. November 2020 · Biennalen

„Time of Earth“ lautet das Thema der Luleå Biennial 2020, die in den Wintermonaten vom 21. November 2020 bis zum 14. Februar 2021 in der Region Norbotten stattfindet, im Nordosten Schwedens an der Grenze zu Finnland. Geprägt ist die Gegend durch Bergwerke zum Abbau von Eisenerzen, Schwerindustrie und High Tech-Forschungszentren, zugleich aber auch historisches Siedlungsgebiet der Ureinwohner, der Samen und ihrer traditionellen Lebensweise (Rentierzucht u.a.). In der Gemeinde von Luleå leben 76.000 Einwohner. In Schweden arbeitet seit 1947 Konstfrämjandet mit Basis- und gemeinnützigen Organisationen sowie mit etablierten Kunstinstitutionen zusammen, um nach dem sozialdemokratischen Prinzip „Kunst für alle“ eine „demokratischere und integrativere Kunstszene zu fördern“, und dies eben über alle Provinzen verteilt, wovon auch die Biennale von Luleå profitiert. Dabei werden auch Gewerkschaften, Bildungsvereinigungen und andere Verbände in die Kulturarbeit und Kunstvermittlung einbezogen. http://www.luleabiennial.se