Robert Schneider gestorben

2. März 2021 · Personalien

Robert Schneider, Hamburger Maler, starb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 76 Jahren. In seinen künstlerischen Anfängen war er vom Surrealismus beeinflusst. Als Vertreter des Neuen Realismus erarbeitete er sich später eine Ikonografie mit naturalistischen Darstellungen von Industriegebäuden, Katastrophen, Stadtveduten und Naturphänomenen. In seinem Bild „Schlachthof I“ stellt er z.B. in fotorealistischer Manier einen metallenen Rollwagen in einer Halle mit gekachelten Pfeilern und durchnässtem Boden dar. In seinem Alterswerk der letzten 20 Jahre thematisierte er die apokalyptischen Visionen des 21. Jh.