Van Gogh-Diebstahl: Tatverdächtiger festgenommen

7. April 2021 · Kulturpolitik

Am 30. März 2020 wurde aus dem niederländischen Museum Singer Laren das van Gogh-Gemälde „Pfarrgarten in Nuenen“ (1884) gestohlen. Unlängst nahm die Polizei einen 58 mutmaßlichen Tatverdächtigen aus Baarn unweit von Laren fest. Er steht ebenfalls im Verdacht, im August 2020 in gleicher Manier die Türen des Museums in Leerdam 60 km südlich von Amsterdam aufgebrochen und ein Bild von Frans Hals entwendet zu haben. Beide Bilder im Wert von mehreren Mill. Euro sind noch nicht wieder aufgetaucht. Das Museum Singer Laren befindet sich in Laren ca. 30 km östlich von Amsterdam in der Provinz Noord-Holland. Es wurde 1956 eröffnet und besteht aus der Villa „De Wilde Zwanen“, dem ehemaligen Wohnhaus der Stifter Anna Spencer-Brugh (1878–1962) und William Henry Singer (1868–1943), das für Museumszwecke umgebaut und erweitert wurde. Nach der Neugestaltung 2017 numfasst das Areal ein neues Theater und einen zentralen Eingang, der das Museum, das Theater und einen Skulpturengarten miteinander verbindet. Die Sammlung umfasst Werke der Larener Schule ab 1870 und Malerei von deren Zeitgenossen in Den Haag und Bergan aan See, des Expressionismus und anderen Strömungen der frühen und klassischen Moderne. https://www.singerlaren.nl