Verbundprojekt „Offene Welten“ in Hannover, Siegen und Herford – www.kunstforum.de

Verbundprojekt „Offene Welten“ in Hannover, Siegen und Herford

27. Mai 2022 · Museen & Institutionen

Das Museum Marta Herford, die Kestner Gesellschaft Hannover, das Museum für Gegenwartskunst Siegen und IMAGINE THE CITY Hamburg haben sich zu einem Verbundprojekt „Offene Welten“ zusammen geschlossen. Die Kestner Gesellschaft präsentiert ab dem 27. Mai 2022 die Ausstellung „A Fragment of Eden“ im öffentlichen und digitalen Raum. Mittels einer App kann man sich durch die Hannoveraner Innenstadt von Kunstwerk zu Kunstwerk navigieren lassen. „A Fragment of Eden“ ist der dritte Teil des Verbundprojekts Offene Welten, der genannten Museen, die „gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit smartphonebasierte Parcours und künstlerische Inszenierungen im Stadtraum entwickeln.“ Der Künstler Malte Taffner realisiert die Ausstellung in Hannover in Zusammenarbeit mit Collectif Grapain, Nike Kühn, Christian Holl und Lea Schürmann an vier in der Stadt verteilten Orten. www.offene Welten.de


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK