Annebarbe Kau in der Evangelischen Stadtkirche Ratingen

18. März 2019 · Aktionen & Projekte

Als Einladung zum „Halt in der Eile“ während der Passionszeit versteht sich die Rauminstallation der Kölner Künstlerin Annebarbe Kau in der Evangelischen Stadtkirche Ratingen. Papierarbeiten mit starkfarbigen, kopfähnlichen Formen ergänzen sich mit einer raumfüllenden Klangzeichnung zum Eindruck einer rotierenden Bewegung im Kopf, die den gesamten Kirchenraum einbezieht. Die in einem 20minütigen Loop eingefrorenen Klangelemente bringen Geräusche aus dem natürlichen und städtischen Umraum (Wind, Schrei eines Bussards, vorbeifahrendes Fahrrad, Kirchenglocken etc.) wie in einem Kopfkino mit den rollenden Formen der Bilder zusammen, leiten weiter zu den Motiven des leuchtenden Kirchenglasfensters und kommen im Fallen oder Stürzen einiger im Altarraum platzierten, plastischen Elemente zur Ruhe. Alles verbindet sich in einer einzigen fließenden Bewegung, klar in der Sprache und wohltuend unaufgeregt. Ev. Stadtkirche Ratingen, Lintorfer Str. 18, bis 17. April 2919, geöffnet werktags von 10 – 16 Uhr, Text: Sabine Elsa Müller, http://www.AnnebarbeKau.de

Dazu in Band 208 erschienen: