ARCOmadrid 2020

13. Februar 2020 · Messen & Märkte

Vom 26.2. bis zum 1.3. 2020 lockt die ARCOmadrid wieder Sammler und andere Kunstinteressierte in die IFEMA-Hallen. Carlos Urroz, „der die Messe durch die harten Jahre der Finanz- und Wirtschaftskrise gesteuert, sie nach Portugal exportiert und zum Anziehungspunkt für nationale und internationale Sammler gemacht hat“ (FAZ), übergab die Leitung an die neue künstlerische Direktorin Maribel López. Sie führte schon 2011 auf der ARCO den Sektor „Opening“ ein für junge Galerien, die noch keine sieben Jahre existieren und betreute den Sektor „Dialogos“ mit jeweils zwei Künstlern, leitete im vergangenen Jahr die Messe zusammen mit Urroz und ist nun allein verantwortlich. „Opening“ wird jetzt von Tiago de Abreu Pinto und Övül ö. Durmusoglu geleite,t und der Dialoge-Sektor von Agustín Pérez-Rubio und Lucia Sanromán. Alejandro Cesarco und Manuel Segade sind in diesem Jahr für einen Sektor verantwortlich, in dem das Werk von Felix Gonzales-Torres (1957-1996) mit seinen minimalistischen Skulpturen und Installationen und deren Einfluss auf heutige künstlerische Praktiken im Mittelpunkt steht. https://www.ifema.es › arco-madrid

Dazu in Band 185 erschienen: