Geschichtenerzählens als Überlebensstrategie: Ausschreibung der Manifesta Projekte für 2022 – www.kunstforum.de

Geschichtenerzählens als Überlebensstrategie: Ausschreibung der Manifesta Projekte für 2022

14. Dezember 2021 · Ausschreibungen

Die Manifesta 14 findet in Pristina als 100-tägiges Programm. Vom 22. Juli bis zum 30. Oktober 2022 werden künstlerische und urbane Interventionen, Veranstaltungen und Workshops stattfinden. Künstlerische Leiterin ist Catherine Nichols, die in diesem Jahr Kuratorin des Jubiläumsprogramms von Beuys2021 war. Dem Titel der Manifesta 14 „It matters what worlds world worlds: how to tell stories otherwise“ liegt  das künstlerische Erzählen von „Geschichten, die noch immer möglich sind und die die Geschichte für diejenigen, die danach kommen, weiterführen“ zu Grunde. Nichols positioniert das Konzept des Geschichtenerzählens als eine entscheidende Überlebensstrategie. Im Rahmen des umfangreichen Programms werden 15 Projekte ausgewählt, „die sich mit der Kultur des Kosovo und der kosovarischen Bevölkerung befassen und von ihnen stammen.“ Für jedes Projekt stehen 5.000 Euro zur Verfügung. Alle ausgewählten Projekte finden in Prishtina statt und werden in einen der Hauptveranstaltungsorte der Manifesta 14 integriert. Deadline ist der 19. Januar 2022. Mehr Infos: https://manifesta14.org/

Dazu in Band 255 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK