Berliner Dali-Museum wird geschlossen – www.kunstforum.de

Berliner Dali-Museum wird geschlossen

1. Dezember 2021 · Museen & Institutionen

450 Werke – alles Originale – umfasst die Ausstellung im Berliner Dali Museum: doch am 19. Dezember 2021 schließt Kurator Carsten Kollmeier seine Surrealismus-Schau dort und sucht einen neuen festen Ort. Es sei „Zeit für eine Transformation“, erklärte er gegenüber der Presse. Hervorgegangen ist das Museum aus einer temporären Dali-Werkschau, die 2006 erstmals in Berlin gezeigt wurde. Seit sie 2009 einen festen Ort am Leipziger Platz hatte, ist sie vom International Council of Museums (ICOM),, Deutschen Museumsbund und dem Berliner Senat als Kunstmuseum offiziell anerkannt. Die Leihgaben für die Dauerausstellung stammen ausschließlich aus privaten Sammlungen; sie wurden im Laufe der Jahre ständig ausgetauscht. Insgesamt konnte Kollmeier auf 3.000 Skulpturen und installative Objekte, Holzschnitte, Radierungen, Lithografien, Buchillustrationen, verschiedene Arbeitsdokumente und Filmsequenzen zurück greifen. Wann und wo das Museum neu eröffnet wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Dazu in Band 99 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK