Goethe-Institut Tokyo: „beuys on/off“ – www.kunstforum.de

Goethe-Institut Tokyo: „beuys on/off“

31. August 2021 · Aktionen & Projekte

1984 reiste Joseph Beuys nach Tokyo. „Eurasien“ begriff er „als utopische Einheit von Europa und Asien“, und dieser Begrriff „bildete zu diesem Zeitpunkt schon länger einen wichtigen Bezugspunkt seiner künstlerischen Arbeit.“ Zu seinem 100. Geburtstag führt das Goethe-Institut Tokyo in diesem Jahr das mehrteilige Projekt „beuys on/off“ durch. Das Projekt besteht „aus zwei Hauptsträngen: Unter dem Titel ‚Free International University 2.0‘ werden über verschiedene Formate wie Workshops, Kunstprojekte, Publikationen, Residenzen und die Entwicklung von Bildungstools vier zentrale Themen im Werk des Künstlers erkundet: ‚Eurasien‘ (Leitung: Dominique Chen), Bildung und Erziehung (Leitung: Taeyoon Choi und Jung-Yeon Ma), Ökologie (Leitung: Gulnara Kasmalieva und Muratbek Djumaliev) sowie Ökonomie (Leitung: Sakiko Sugawa).“ Außerdem wird im Herbst 2021 ein Klangnetzwerk realisiert. Eine Reihe von Events ist aktuell für den Zeitraum 31. August bis 5. September 2021 angekündigt. http://beuysonoff.com

Dazu in Band 276 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK