Gwangju Biennale zeigt „Spring of Democracy“

3. Juni 2020 · Biennalen

In diesem Jahr jährt sich die Bürgerdemonstration im Jahr 1980 zum vierzigsten Mal. Sie leitete einen Prozess der Demokratisierung ein. Daher hat die Gwangju Biennale Foundation das Projekt „Spring of Democracy“ in Auftrag gegeben, um „an diesen entscheidenden Moment in der Geschichte Südkoreas zu erinnern“. Eine Ausstellung dazu findet vom 3. Juni bis zum 5. Juli 2020 auf zwei Etagen des Art Sonje Center in Seoul statt. Eine Etage zeigt fotojournalistische Arbeiten, die die entscheidenen zehn Tage des bürgerlichen Widerstands gegen die damalige Militärregierung im Mai 1980 dokumentieren. Kunstwerke aus den vergangehen vier Jahrzehnten, daunter HolzschnitteHolzschnittdrucke aus den 1980er Jahren von Hong Sung-dam, einer der Schlüsselfiguren der Bewegung der Minjung-Kunst (Volkskunst), verdeutlichen, wie diese Denmokratiebewegung ihre Resonanz in der koreanischen Gesellschaft bis heute gefunden hat. Ergänzend dazu sind auch andere Werke zu sewhen, die nach 2000 im Rahmen der Gwanju Biennale entstanden. http://www.gwangjubiennale.org

Dazu in Band 229 erschienen: