Heinz Mack im Musée Théodore Monod Dakar

3. März 2019 · Museen & Institutionen

Das Musée Théodore Monod d’art africain in Dakar, Senegal, präsentiert vom 1. März 2019 bis zum 26. April 2019 die Ausstellung „Heinz Mack – Mouvement et Lumière / Movement and Light.“ Es ist die erste Einzelausstellung des Düsseldorfer Bildhauers in einem afrikanischen Museum. Seit den 1950er Jahren besuchte Mack immer wieder Länder auf dem afrikanischen Kontinent; legendär ist sein „Sahara-Projekt“ 1959. Die jetzige Ausstellung „umfasst 39 Unikate von Mack – Malerei, Skulpturen, Reliefs, Fotografien und Kinetik, von denen einige Exponate erstmalig öffentlich präsentiert werden – sowie acht afrikanische Exponate aus der Sammlung des Künstlers. Macks Arbeiten stellen in Bezug auf Struktur, Form und Material Verbindungen zu den Werken der afrikanischen Kunst her.“ https://www.mack-kunst.com/de/Zero.htm

Dazu in Band 238 erschienen:

Dazu in Band 232 erschienen: