Liverpool Biennial: Künstlerliste steht fest

28. November 2019 · Biennalen

Manuela Moscoso ist Kuratorin der Liverpool Biennial (11. Juli bis 25. Oktober 2020). Die aus Ecuador stammende Kuratorin ist Senior Curatorin am Tamayo Museo von Mexico City und arbeitet außerdem in Ecuador an einem Programm mit, das dort die Beziehungen der zeitgenössischen Kunst zur Sammlung an prä-kolumbianischer Kunst im Museo de Arte Precolombino Casa del Alabado untersucht. Die Liverpool Biennal findet an verschiedenen Orten im Stadtraum statt, in Museen und Galerien, aber auch im öffentlichen Raum und mit Online-Projekten. Das Motto für 2020 lautet „The Stomach and the Port“. Zu künstlerischen Beiträgen eingeladen sind Larry Achiampong, Erick Beltrán, Diego Bianchi, Alice Channer, Judy Chicago, Ithell Colquhuon, Christopher Cozier, Yael Davids, Ines Doujak (Austria) & John Barker, Dr. Lakra, Jadé Fadojutimi, Jes Fan, Lamin Fofana, Ebony G. Patterson, Sonia Gomes, Ane Graff, Ayesha Hameed, Camille Henrot, Nicholas Hlobo, Laura Huertas Millán, Sohrab Hura, Evan Ifekoya, Invernomuto & Jim C. Nedd, Rashid Johnson, KeKeÇa, Jutta Koether, Last Yearz Interesting Negro, Ligia Lewis, Linder, Luo Jr‐shin, Jorge Menna Barreto, Haroon Mirza, Neo Muyanga, Pedro Neves Marques, Roland Persson, Anu Põder, Reto Pulfer, André Romão, Kathleen Ryan, Zineb Sedira, Xaviera Simmons, Teresa Solar, Daniel Steegmann Mangrané, Jenna Sutela, und UBERMORGEN. https://www.biennial.com

Dazu in Band 226 erschienen: