Pamela Rosenkranz: House of Meme im Kunsthaus Bregenz

8. April 2021 · Museen & Institutionen

Vom 17. April bis zum 4. Juli 2021 hat Pamela Rosenkranz mit dem Titel „House of Meme“ eine Ausstellung im Kunsthaus Bregenz. Dabei „antwortet“ die Künstlerin „auf die Architektur“ des Gebäudes. So suche der Architekt Peter Zumthro „phänomenologische Wirkungen: Licht, Schall, Kühle, Empfindlichkeit und Befinden spielen eine bedeutsame Rolle. Pamela Rosenkranz hinterfragt die Vergewisserung des authentischen Erlebens. Reine Erfahrung gibt es ebenso wenig wie Immunität gegen unsichtbare Existenzen…Wie gotische Fenster hängen Lichtquellen in den Räumen. An den Vorderseiten zeigen sie Farbflächen in intensivem Blau. Es sind keine Bilder im gewöhnlichen Sinn, eher Glasfenster aus gesättigtem Licht, die sich wie Sedimente in dem Raum aus Glas und Beton gebildet haben.“ http://www.kunsthaus-bregenz.at.

Dazu in Band 233/234 erschienen:

Dazu in Band 233/234 erschienen: