Prix Ars Electronica: Goldene Nicas vergeben – www.kunstforum.de

Prix Ars Electronica: Goldene Nicas vergeben

20. Juni 2022 · Preise

Ory Yoshifuji und Ory Lab (für „Avatar Robot Cafe DAWN ver.β), Rashaad Newsome (für „Being“), Jung Hsu und Natalia Rivera (für „Bi0film.net: Resist like bacteria“) sowie Mary Mayrhofer (für „Die Schwarze Decke“) wurden im Prix Ars Electronia-Wettbewerb mit Goldenen Nicas bedacht. Die Preisgelder beträgfen je 10.000 Euro und in der Kategorie „u19-create your world“ 3.000 Euro. Hier gewannen Emilio Deutsch, Benjamin Hölzl, Elena Schöppl (AT), Carla Schöppl und Rosina Umgeher einen Hauptpreis und Fabian Wenzelhumer einen !Award aof Distinctionm. Als „Visionary Pioneer of Media Art“ wurde diesmal die US-Künstlerin Laurie Anderson geehrt. Der „Ars Electronica Award for Digital Humanity“ geht an Sarah Newman, Kasia Chmielinksi und Matthew Taylor. Auszeichnet wird ihr „Data Nutrition Project“ (10.000 Euro). Marc Hericher und Yoriko Mizushiri gewannen einen Preis in der Kategorie „Computer Animation“. In der Kategorie INTERACTIVE ART gingen Auszeichnungen als „Award of Distinction“ an Cristhian Avila, Tega Brain und Sam Lavigne und eine Goldene Nica an Jung Hsu und Natalia Rivera. https://ars.electronica.art

Dazu in Band 272 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK