Rahmenprogramm zur Ausstellung „Artists und Agents“

17. Februar 2020 · Aktionen & Projekte

Der Verein „HMKV im Dortmunder U“ (Hartware MedienKunstVerein e.V.) hat seine Ausstellung „Artists & Agents – Performancekunst und Geheimdienste“ bis zum 19. April 2020 verlängert. Ein Rahmenprogramm mit Filmen und Workshops ergänzt die Werkschau. „Die kroatische Theaterregisseurin Tea Tupajić gibt ihr Wissen aus ihrer Erforschung geheimdienstlicher Methoden weiter. Mitglieder von Digitalcourage e.V. aus Bielefeld zeigen in ihrem Workshop zur digitalen Selbstverteidigung, wie man sich im digitalen Raum vor Datendiebstahl und Überwachung schützen kann.“ Termine für die Filmvorführungen sind der 20. und 27. Februar 2002, der 7.,12., 28. und 29. März 2020 sowie der 4. April 2020. Im Zentrum der Ausstellung steht die Interaktion zwischen Geheimdiensten und Performancekunst: Um im damaligen Ostblock eine von den Staatssicherheitsdiensten als subversiv eingeschätzte Kunstszene zu infiltrieren, mussten sich Geheimagenten eine Tarnlegende zulegen und selbst zu Performance-Künstlern werden. „Fast nur in Osteuropa sind die Archive zugänglich und offenbaren die ‚Zersetzung‘ und ‚Liquidierung“ einer“ kritischen Off-Kunst-Szene. An jedem Sonn- und Feiertag werden kostenfreie Führungen durch die Ausstellung angeboten. http://www.hmkv.de

Dazu in Band 265 erschienen: