Start der Ruhrtriennale2022 – www.kunstforum.de

Start der Ruhrtriennale2022

10. August 2022 · Biennalen

Heute startet die diesjährige Ruhrtriennale –  das größte Kulturfestival Nordrhein-Westfalens –  in der Bochumer Jahrhunderthalle.  Geplant sind 36 Produktionen und Projekte, darunter sieben Eigen- und Koproduktionen, fünf Uraufführungen, eine europäische und fünf deutsche Erstaufführungen. Das Festival, das 2022 an acht verschiedenen Orten, zumeist Stät­ten der In­dus­trie­kul­tur in den Städten Bochum, Duisburg, Essen und Gladbeck stattfindet, beteiligt mehr als 500 Kunstschaffende aus über 30 Ländern. Die 20. Auflage des Festivals der Künste, das im Dreijahres-Rhythmus stattfindet, startet jedes Mal mit einer neue Programmatik und einer neuen Intendanz: Seit 2021 ist Barbara Frey die künstlerische Leiterin: „Begegnung, Austausch, die Weitung von Perspektiven, all das ist uns wichtiger denn je für die diesjährige Ausgabe der Ruhrtriennale. Die künstlerische Öffnung von Räumen der ehemaligen Industriearchitektur, die Kraft von Wandel, Entgrenzung und Transzendenz sowie dringliche Fragen nach dem gegenwärtigen Zustand von Gesellschaft, daran ist uns gemeinsam mit einer Vielzahl unterschiedlichster Kunstschaffender gelegen,“ so Barbara Frey über ihre zweite Festivalausgabe. Das Programm verortet sich an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance, Konzert und Bildender Kunst. Digitale Videoformate und Audioangebote, darunter Konzert-Mitschnitte und Podcasts in Zusammenarbeit mit Medienpartnerschaften sowie Audio-Einführungen zu vielen Produktionen, flankieren die Veranstaltungen. Das eröffnende Musiktheater „Ich geh unter lauter Schatten“ in der Regie von Elisabeth Stöppler und der musikalischen Leitung von Peter Rundel, befragt die Erfahrung der Endlichkeit des Lebens.

Mit fünf Uraufführungen, einer europäischen sowie fünf deutschen Erstaufführungen lädt das international ausgerichtete Festival sein Publikum zu verschiedensten künstlerischen Erfahrungen ein.
Zum Beispiel demonstriert die Film-Installation „Euphoria“ von Julian Rosefeldt  in einer rund zweistündigen Arbeit eine Reise durch die Geschichte der Gier. Sie wird ab dem 25. August auf Zollverein in Essen erstmals präsentiert. Für den 3. September verlost KUNSTFORUM 2×2 Eintrittskarten für „Euphoria“ über Instagram. Bis zum 14. August mitmachen und gewinnen: Hier geht es zu unserem Instagram-Account.

In einer Vielzahl weiterer Allianzen öffnet die Ruhrtriennale ihre Aktivitäten: Die Junge Triennale bietet unter anderem ein breites Vermittlungs- und Begleitprogramm für Schulen an.
Zudem lädt sie mit dem Residenzprogramm „TEENS IN THE HOUSE II“ Jugendliche ab 16 Jahren vom 04. bis 11. September zu Workshops, Vorstellungsbesuchen und vielem mehr ein. Mit dem Zusammentreffen von Studierenden verschiedener Disziplinen von Hochschulen aus Deutschland, Dänemark, Irland, Kroatien, Norwegen, Polen und der Schweiz ist der Festivalcampus, wie die Jahre zuvor, an drei Wochenenden Teil des Festivals. http://www.ruhrtriennale.de

Dazu in Band 264 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK