Schenkung für Berliner Liebermann-Villa – www.kunstforum.de

Schenkung für Berliner Liebermann-Villa

21. Januar 2022 · Museen & Institutionen

Dank einer privaten Schenkung erhielt die Berliner Liebermann-Villa die von Max Liebermann 1904 angefertigte Ölstudie „Bildnis Dr. Wilhelm von Bode“. Die Endfassung dieses Porträt befindet sich heute im Besitz der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Von Bode war seinerzeit Direktor des Kaiser-Friedrich-Museums. Das Gemälde dokumentiert „Liebermanns Rolle als anerkannter und gefragter Porträtist zu Beginn des 20. Jahrhunderts, von dem sich zahlreiche Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Industrie darstellen ließen. Seine Porträts spiegelten die geistige und künstlerische Elite Deutschlands der damaligen Zeit wider“. http://liebermann-villa.de/im-fokus

Dazu in Band 73 / 74 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK