ZKM Karlsruhe: Digital Imaginaries - Africas in Production

27. November 2018 · Aktionen & Projekte

Vom 16. November 2018 bis zum 30. März 2019 präsentiert das ZKM Karlsruhe die Ausstellung und das Rechercheprojekt Digital Imaginaries – Africas in Production, und zwar gemeinsam mit Kër Thiossane (Dakar), Afropixel Festival (Dakar), Wits Art Museum (Johannesburg), Fak’ugesi African Digital Innovation Festival (Johannesburg). „Afrika erlebt derzeit einen radikalen Wandel, bei dem die Digitalisierung eine zentrale Rolle spielt. Die heute auf dem Kontinent mit der weltweit jüngsten Bevölkerung entstehenden digitalen Praktiken verändern die afrikanischen Gesellschaften und deren globale Wahrnehmung. In Afrika entwickelte Apps und digitale Inhalte finden dabei zunehmend Eingang in die weltumspannende technologische Sphäre… Das Ausstellungs- und Rechercheprojekt Digital Imaginaries, das mit Kooperationspartnern in Dakar und Johannesburg entstanden ist, setzt bei dieser widersprüchlichen Vielfalt des Digitalen auf dem afrikanischen Kontinent an. Wie bei den Ausstellungen, Workshops und Veranstaltungen, die zuvor im Rahmen des Projekts im Senegal und in Südafrika stattgefunden haben, gehen die im ZKM versammelten Beiträge über die reine Beschreibung digitaler Transformationen hinaus. Viele der hier gezeigten Werke beziehen sich auf afrikanische Geschichten, Praktiken und Gegebenheiten, um kritische Denkanstöße für eine emanzipierte digitale Zukunft zu geben, die sich marktorientierten Interessen und post-kolonialen Hegemonien entzieht…“ http://www.zkm.de

Dazu in Band 253 erschienen:

Dazu in Band 122 erschienen: