Daniel Spoerri: Neue Eat-Art Bankette

25. Juni 2020 · Aktionen & Projekte

An das Ausstellungshaus Spoerri in Hadersdorf am Kamp (Österreich) ist in unmittelbarer Nähe ein Esslokal angeschlossen. Die aktuelle Ausstellung „Daniel Spoerri und die Eat Art“ wird von einer Reihe Eat Art-Bankette im Saal über diesem Lokal begleitet. Das Bankett No. 2 greift eine Idee Spoerris aus den 1970er wieder auf: „Beim 12-Sterne Essen mit astrologischem Bezug“. Dabei geht es um den Einfluss der Tierkreiszeichen auf unseren Geschmack. Am Montag, 29. Juni 2020 kocht Benjamin Schwaighofer ein Fünf-Gänge-Menü, und wer daran teilnehmen möchte, wird gebeten, bei der Buchung die Sternzeichen der Gäste zu nennen. Außerdem soll jeder sein eigenes Essgeschirr mitbringen. „Der guten Ordnung halber weisen wir aber auch darauf hin, dass wir nicht garantieren können, dass Sie Ihr Geschirr zurück erhalten – Daniel Spoerri lässt bisweilen Tische ‚in die Falle‘ gehen“, heißt es in der Einladung. Seit den 1960er Jahren hat Daniel Spoerri immer wieder eine Tischsituation mit benutzten Tellern und Gläsern, vollen Aschenbechern, leeren Getränkeflaschen und zerknüllten Servietten als „Fallenbild“ eingefroren. (Die Preise gelten je nach Anzahl der pro Tisch gebuchten Personen: 1 Person: € 90,-, 2 Personen: je € 80,- 3 – 4 Personen: je € 70,- inklusive Bier, Tischwein und Mineralwasser). Das nächste Bankett No. 3 ist für den 29. Juli 2020 als „Palindromisches Dinner“ angekündigt. Erstmals führte Daniel Spoerri solch ein „Palindromisches Dinner“ 1970 als „Leichenschmaus“ durch zur förmlichen „Beerdigungsfeier“ bei der Auflösung der Gruppe „Nouveau Réalistes“. Den Gästen wird dabei ein Menü in einer scheinbar falschen Reihenfolge serviert: Zu Beginn wird etwa eine Tasse gereicht, deren Inhalt wie der Espresso zum Abschluss aussieht, doch in Wirklichkeit handelt es sich um eine dunkle Bouillon-Vorsuppe. Später folgen dann z.B. aus gefärbten Kartoffelbrei-Kugeln, die wie Speiseeiskugeln aussehen, oder Fleischpralinen mit einem Überzug, bei dem man glaubt, es handele sich um weiße Schokolade wie in der Confiserie. Ausstellungshaus Spoerri, Hauptplatz 23, 3493 Hadersdorf am Kamp, www.spoerri.at., Tel. +43 (0) 2735 201 94, Buchungen unter Tel.0664 88454787 oder office@spoerri.at

Dazu in Band 159 erschienen:

Dazu in Band 160 erschienen: