Hermann Nitsch: Malaktion in Bayreuth

10. Februar 2021 · Aktionen & Projekte

Die Bayreuther Wagner-Festspiele sind dieses Jahr für den Zeitraum 25. Juli bis 25. August 2021 angekündigt. Sie beginnen mit einer Neuinszenierung des „Fliegenden Holländers“. Im Park des Festspielhauses gestalten vier Künstler einen „Ring 20.21“. Für den Höhepunkt im Rahmenprogramm sorgt Hermann Nitsch. Er bietet im Park „Die Walküre“ als Malaktion. Gegenüber der „Stuttgarter Zeitung“ erklärte Nitsch: „Ich bin eingeladen worden, und man hatte bestimmte Vorstellungen. Man wollte gerne, dass ich während der drei Akte eine Malaktion durchführe. Das werde ich tun. Es ist nicht so, dass ich eine Inszenierung aufbaue, die der ‚Walküre‘ entspricht, sondern ich führe eine Malaktion durch, die indirekt mit der farbenprächtigen, breit ausladenden Musik von Richard Wagner zu tun hat.“ Es habe sich „per Zufall“ ergeben, dass Nitsch „zur gleichen Zeit in Prinzendorf“ sein Hauptwerk aufführt, das Sechs-Tage-Spiel.

Dazu in Band 272 erschienen:

Dazu in Band 159 erschienen: