Wien: Plastic Landscapes

5. März 2021 · Aktionen & Projekte

Ursula Maria Probst und Martin Wagner kuratieren das Projekt „Plastic Landscapes“, das im Rahmen der „Foto Wien“ der „Kunstsalon im Fluc“ ab dem 10. März 2021 präsentiert. „Die Künstlerin Catrin Bolt bespielt mit 6 Billboards, den „Plastiklandschaften“ die Flucfassade. Von der Künstlerin Marlene Hausegger wurde die Fahne „Zerreißprobe“, die sich mit ökologischen Fragestellungen und der Fragilität unseres gesellschaftlichen Gewebes befasst, am Flucdach installiert.“ Den Hintergrund bilden Bilder das NASA über Plastikmüll in unseren Landschaften: „Mittlerweile ist Plastik überall auf dem Planeten zu finden: als riesiger Müllstrudel in den Meeren und als Mikroplastik in der Nahrungskette. 400 Millionen Tonnen Plastik werden jährlich produziert und bis zu 13 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle landen in den Ozeanen. Sogar unser Abwasser steckt voller Plastik. Bausteine solcher Kunststoffe fand man inzwischen auch in menschlichen Gewebeproben. „Ein Teil des Mikro- und Nanoplastik wird abgebaut, ein anderer Teil vom Körper absorbiert. Spuren von Nanoplastik werden nicht nur mitverspeist, sondern auch eingeatmet..“ Somit ist dieses Projekt ein Plädoyer für eine Abkehr von der Wegwerfgesellschaft – einsichtigerweise sollte sämtlicher Kunststoff recycelt werden, „damit daraus neue, gleichwertige Produkte entstehen können.“ https://fluc.at/programm/2021/03/10_IN-DER-KUBATUR-DES-KABINETTS-der-Kunstsalon-zeigt.html

Dazu in Band 272 erschienen:

Dazu in Band 267 erschienen: